Jäger im Kreis St. Wendel :: Über die Jäger im St. Wendeler Land

Die Jäger im St. Wendeler Land - Organisation, allgemeine Informationen

Die Kreisgruppe St. Wendel ist eine Untergruppe der Vereinigung der Jäger des Saarlandes (VJS)

 

Rechtsform:

Körperschaft des öffentlichen Rechts

gemäß § 48 Absatz 1 des Saarländischen Jagdgesetzes (SJG) vom 27.05.1998, zuletzt geändert durch das Gesetz vom 19. März 2014 (Amtsblatt I S. 118)

Kreisgruppe St. Wendel - Daten und Fakten -

 

Jagdreviere:        84

Hegeringe:          12

Die Jagdreviere im Landkreis bestehen aus 72 gemeinschaftlichen und 12 Eigenjagdbezirken.

Die Anzahl der Jagdscheininhaber beträgt z.Zt. etwa 600, davon sind ca. 580 Jäger als Mitglied in der VJS (Vereinigung der Jäger des Saarlandes) vertreten.

Struktur der VJS und ihre Aufgaben

Die VJS ist im Deutschen Jagdverband (DJV -- www.jagdverband.de) als Landesjagdverband Saar vertreten

Struktur der VJS

Die Vereinigung der Jäger des Saarlandes (VJS)

  • ist in 6 Kreisgruppen und 48 Hegeringe untergliedert
  • wurde 1948 gegründet
  • hat ihren Sitz in Saarwellingen
  • unterhält dort ein eigenes 1,4 ha großes Gelände mit dem "Jägerheim" und einem Schießstand
  • hat einen weiteren modernen Schießstand in Steinberg-Deckenhardt und ein Mitbenutzungsrecht an zwei weiteren Schießständen
  • ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts (als einziger aller 16 Landesjagdverbände in Deutschland)
  • betreut rund 3400 Mitglieder
  • hat rund 30 Vorstandsmitglieder im Landesvorstand und an die 100 Mitglieder in den einzelnen Kreisjagdausschüssen
  • ist als gemeinnützig anerkannt
  • pflegt und fördert das Jagdwesen und das Waidwerk
  • bildet Jäger und Jagdaufseher aus
  • führt Hundeführer und Fallenlehrgänge durch
  • nimmt durch das Saarländische Jagdgesetz hoheitliche Aufgaben wahr:
  • Abnahme von Jäger-, Jagdaufseher-, und Falknerprüfungen
  • Bestätigung der Brauchbarkeit von Jagdhunden
  • Beratung und Unterrichtung der Obersten Jagdbehörde und anderer öffentlicher Stellen in Fragen und Angelegenheiten der Jagd
  • pflegt und fördert das Jagdgebrauchshundewesen
  • pflegt und fördert das jagdliche Schießen
  • pflegt und fördert das jagdliche Brauchtum, insbesondere das Jagdhornblasen
  • setzt sich aktiv für die Belange aller wildlebenden Pflanzen und Tiere sowie deren Lebensraum ein.
  • unterstützt staatliche Stellen im Natur- und Tierschutz
  • ist Gründungsmitglied der Naturlandstiftung Saar