Aktuelle Themen – Liste

 von Toni Schäfer

Öffentlichkeitsarbeit 2018

Lernort Natur im Kreis St. Wendel

 

Die Kinder und Jugendlichen wissen größtenteils nicht mehr, wer in ihrem Dorf oder ihrer Gemeinde noch Landwirt, Jäger oder Imker ist. Auch wie die tägliche Arbeit und Betätigung in Wald, Feld und Flur aussieht, ist den meisten Kindern unbekannt. Können wir die Kinder wieder näher an und vor allem öfter in die Natur bringen?…

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Aktivitäten Junge Jäger

Hallo und Waidmannsheil,

wir möchten der Personengruppe der jungen Jägerinnen- und Jäger (nicht nur Jung-Jäger) einige Aktionen bieten mit der gleichzeitigen Bitte sich für die Sache mit der Jagd zu engagieren…

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Kurzinfo zu Blühstreifen/unbürokratische Förderung

Kurzinfo zu Blühstreifen/unbürokratische Förderung

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Kreisjagdausschuß neu gewählt

Die Kreisversammlung St. Wendel hat am 03.03.2018 Michael Saar einstimmig zum neuen Kreisjägermeister gewählt. Stellvertreter ist Toni Schäfer aus Gronig und zum Vertreter der Kreisgruppe im Vorstand der VJS wurde Wolfgang Schumann gewählt. Als weitere Mitglieder wurden Wolfgang Schäfer und Friedrich Scheid wiedergewählt. Neu in den Kreisjagdausschuß wurde Dominique Kraushaar aus Marth gewählt. Alle einstimmig!

Die gewählten Mitglieder bedanken sich für das Vertrauen!

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Infobroschüre Schweinepest ESP/ASP für Jäger

Infobroschüre Schweinepest KSP/ASP für Jäger vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und LAV (Landesamt für Verbraucherschutz) Saarland

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Infos zur ASP

Aktuelle Informationen zur Afrikanischen Schweinep-Pest

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Bestellung von Wildursprungsmarken per E-Mail oder Fax *)

Das Formular finden Sie im Downloadbereich

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Aktuelle Informationen zur Abgabe von Trichinenproben zur Untersuchung im LAV

Aktuelle Informationen zur Abgabe von Trichinenproben zur Untersuchung im LAV

Diese Informationen finden Sie auch als Broschüre vom LVA als pdf-Dokument im Downloadbereich!!!

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Aktuelle Informationen zur Voraussetzung für die eigenständige Trichinenprobe-Entnahme durch den Jäger

Aktuelle Informationen zur Voraussetzung für die eigenständige Trichinenprobe-Entnahme durch den Jäger

Diese Informationen finden Sie auch als Broschüre vom LVA als pdf-Dokument im Downloadbereich!!!

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Niederwildhege – gerade jetzt!

Liebe Jägerinnen und Jäger,
Niederwildhege ist in den letzten Jahren mehr und mehr in den Hintergrund gerückt. Wir alle sind soweit vom Schwarzwild dominiert, dass wir kaum für etwas anderes Zeit aufwenden können und wollen, selbst Rehwild, früher unsere Hauptwildart, wird meist nur nebenbei bejagt, dazu noch ein paar Füchse. Bei allen Freuden, die natürlich auch die Schwarzwildjagd bietet, unsere Jagd ist arm geworden!
Bei der letzten Kreisversammlung, hat Fritz Scheid vorgetragen, dass gerade noch 26 Hasen auf der Strecke gemeldet worden sind. 26 !!!!! Im kompletten Kreis St. Wendel !!! Die wurden früher in jedem einzelnen Revier erlegt!!….

Weiterlesen …

 von Wolfgang Schumann

Niederwildprojekt

Arbeitsgruppe „Niederwild“ gegründet, Mitarbeit erwünscht, erstes Treffen am 23.1.17

Liebe Jägerinnen und Jäger,

uns allen ist der seit Jahren anhaltende Rückgang des Niederwildes hinlänglich bekannt. Die Ursachen sind vielfältig und sicher nicht in ihrer Gesamtheit von den Jägern abzustellen. Ich weiss, dass wir alle sehr stark auf Schwarzwildbejagung konzentriert sind , um die Wildschäden erträglich zu halten. Rehwild wird oft mehr oder weniger nebenbei mit bejagt, Niederwildjagd u.-Hege findet vielfach gar nicht oder nur in sehr beschränktem Masse statt. Nur, wenn man nichts aktiv an diesem Zustand ändert- weil es ja sowieso nichts bringt- wird es nie mehr besser werden. Natürlich werden wir an intensiver Landwirtschaft nichts  ändern, nicht verhindern, dass freilaufende Hunde und Katzen vor allem Jungwild bedrohen, nicht verhindern, dass von den wenigen Hasen noch welche überfahren werden. Es gibt aber auch Dinge, die verbessert werden können und an diesen gilt es zu arbeiten….

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Der Wildunfall Ratgeber

Nicht nur im Herbst gefährlich: Wildwechsel und Wildunfall

Insbesondere im Herbst nimmt die Zahl der Wildunfälle deutlich zu. Denn gerade im Dämmerlicht sind Tiere wie Wildschweine, Rehe und anderes Haarwild unterwegs und kreuzen Straßen. Wenn die Fahrbahn dann zusätzlich noch nass ist, lässt sich ein Zusammenprall mit Wild leider nicht immer verhindern. Kommt es trotz aller Vorsicht zu einem Wildunfall, sollten Autofahrer einige Regeln berücksichtigen, um Folgeunfälle und auch Ärger mit der Kfz Versicherung zu vermeiden.

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Rebhühner im Ostertal ausgewildert

Der Niederwildbestand im Saarland ist in den letzten Jahrzehnten stetig zurückgegangen.

Im Saarland wurden 2014 und die Jahre zuvor keine Rebhühner bejagt.

Soweit bekannt wurden bereits seit 1988 im Ostertal die Rebhühner von der Jagd verschont.

 

Die Ursachen dafür sind vielfältig.

 

Mit dazu beigetragen haben insbesondere:

–      Umwelteinflüsse

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Sicherheit bei der Drückjagd

Filme zeigen Sicherheitshinweise / Formulare unterstützen Organisation

(Berlin, 07. Oktober 2015) Zu Beginn der Drückjagdsaison macht der Deutsche Jagdverband darauf aufmerksam, unbedingt die gängigen Sicherheitsregeln einzuhalten. „Sicherheit kommt immer vor Jagderfolg“, sagt Dr. Hermann Hallermann, Vize-Präsident des DJV und zuständig für Jagdhundewesen. „Ein fehlerfreier Umgang mit der Waffe sowie schnelles und korrektes Ansprechen des Wildes sind unabdingbar für die Teilnahme an Drückjagden“. Dazu gehöre es auch, die Sicherheit des Nachbarn zu gewährleisten und die Hintergrundgefährdung zu beachten. Es sei strikt verboten in Richtung von Siedlungen oder Menschen zu schießen. Ein Kugelfang müsse immer gewährleistet sein: „Die Sicherheit von Treibern und Hunden hat absoluten Vorrang“, so Hallermann.

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Sind Jagd und Jäger in Deutschland noch zeitgemäß?

Sind Jagd und Jäger in Deutschland noch zeitgemäß?
10 kritische Fragen und was wirklich dahinter steckt
1. Warum gibt es in Deutschland immer mehr Jäger, geht es um Waffen….?

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Wildwarnreflektoren

Im Zuge der mit dem Landesbetrieb für Straßenbau und der Kreisgruppe St. Wendel initiierten Aktion „Wildwarnreflektoren“ gab es bei der Mitgliederversammlung am 22.03.2014 weitere Informationen, die wir hier entsprechend nochmals wiedergeben.

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Merkblatt zum datenschutzkonformen Einsatz von Tierbeobachtungskameras in saarländischen Wäldern

Der Betrieb von Tierbeobachtungskameras in saarländischen Wäldern, also allen Geräten unq Einrichtungen, die dazu dienen Bilder und/oder Filme aufzuzeichnen, unterfällt dem Anwendungsbereich des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), denn die Betreiber solcher Einrichtungen nehmen zumindest billigend in Kauf, dass Personen aufgezeichnet werden. Dies hat zur Folge, dass der Einsatz von Tierbeobachtungskameras grundsätzlich unzulässig und damit verboten ist (§ 4 Abs. 1 BDSG).

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Teure Heuchelei und bürokratischer Unsinn

DJV befragte Eric Schweizer, Präsident des Genfer Jägerverbands „La St Hubert“, zum angeblich jagdfreien Kanton Genf

Weiterlesen …

 von Michael Saar

Drückjagdnadel

Bitte an die Drückjagdnadel denken!

Weiterlesen …